• levitra sur le net http://libertymoving.com/wp-co...uris%C3%A9 sildenafil teva viagra livraison tres rapide
  • Level 11 am 10.5.: Browser & Pervasive Games mit Björn Joop und Simon ten Broeke

    Am Montag, den 10.5.2010 werden wir uns im Rahmen von DUE you play? Level 11 mit zwei besonderen Formen des digitalen Spiels auseinandersetzen, die sich in erster Linie durch die verwendeten Technologien definieren. Browser Games haben in den vergangenen Jahren den Sprung aus der Nische auf den Massenmarkt geschafft. Björn Joop wird von seinen Erfahrungen aus über 2 Jahren Browser Game – Entwicklung berichten und die Herausforderungen aber auch die Chancen der Browser-basierten Spiele aufzeigen und diskutieren. (Dierser Vortrag wurde auf den 9.8.2010 verschoben.)

    Pervasive Games sind Spiele, die durch den geschickten Einsatz von Technologien die reale Umgebung mit zusätzlichen Spielelementen anreichern. Einige wenige kommerzielle Spiele nutzen bereits diese Technologie, doch der große Durchbruch steht noch bevor. Zu diesem Thema wird uns Simon ten Broeke vom Fraunhofer FIT in St. Augustin von der Evaluation des Pervasive Game “TimeWarp” berichten, welches im Rahmen eines großen europäischen Forschungsprojektes entstanden ist.

    ÜBER DIE REFERENTEN

    Björn Joop

    Björn Joop

    Björn Joop ist Mitarbeiter am Lehrstuhl Interaktive Systeme und Interaktionsdesign der Uni DUE und beschäftigt sich in Forschung und Lehre intensiv mit kontextadaptiven Anwendungen und Multitouch-Systemen. Zusätzlich ist er seit über 2 Jahren in seiner Freizeit Mitentwickler im RPG/Lifesim Browsergame Simkea. Seine Aufgaben umfassen hier die Gestaltung der Spielwelt, die Konzeption neuer Spielesysteme und Quests sowie die Entwicklung neuer Produktionssysteme und des allgemeinen Balancings des Spiels.

    Simon ten Broeke

    Simon ten Broeke

    Simon ten Broeke studiert seit 2009 an der Universität Duisburg-Essen den Masterstudiengang Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaften. Seinen Bachelor of Arts absolvierte er an der Ruhr Universität Bochum, wo er sich inhaltlich in Richtung neue / digitale Medien orientierte und seine B.A.- Arbeit zum Thema Immersion und Spielegrafik verfasste. Seit 2009 arbeitet er als studentische Hilfskraft beim Fraunhofer Institut für Angewandte Kommunikationstechnik (FIT) in St. Augustin an dem Augmented Reality Game “TimeWarp” im Rahmen des IPCity Projektes.

    Tags: , , , , , , ,

    Die Kommentare sind geschlossen.