• cialis achat france http://libertymoving.com/wp-co...e-portugal http://libertymoving.com/wp-co...a-generico http://libertymoving.com/wp-co...gra-france
  • Level 7 am 7.12.: Gaming Selbstkonzepte und Affective Ludology, mit Christin Polzer und Lennart Nacke

    Auch in der Vorweihnachtszeit gibt es von DUEyouplay Wissenschaftliches zum Thema Games an der Universität Duisburg-Essen. Am Montag, den 7.12., werden wir nicht nur spielen, sondern auch die Möglichkeit haben, zwei spannenden Vorträge beizuwohnen.

    Christin Polzer wird berichten, ob das Aussehen eines Avatars in einem MMORPG wie WoW nicht nur Auswirkungen auf das Verhalten des Spielers sondern auch auf sein Selbstkonzept hat. In ihrem Vortrag “Die Welt mit anderen Augen sehen: Gender-Switching in Online-Rollenspielen” liegt der Fokus insbesonders auf dem Gender-Switching: Wie verhält sich eine Frau, die mit einem männlich aussehenden Avatar unterwegs ist? Hat diese Online-Identität Auswirkungen auf das Selbstkonzept der Frau? Es handelt sich hierbei um Ergebnisse eines Projektes mit Nicole Sträfling, Sophia Grundnig, Thomas Petri und Prof. Nicole Krämer.

    Lennart Nackes Beitrag “Affective Ludology: Reflecting on Fun, Measurement, and User Experience in Interactive Entertainment” beschäftigt sich mit dem interdisziplinären Feld der Affective Ludology, und fokusiert dabei auf die Spielanalyse und ein Spieler-zentriertes Design. Er wird Kernbefunde aus seiner Dissertation berichten, und u.a. versuchen, Forschung zur User Experience auf Computerspiele zu beziehen, sowie den Einsatz von psychophysiologischen Messmethoden im Feld der Games Metrics diskutieren. Mehr auch hier: dueyouplay_abstract_nacke_071209 (englisches Abstract).

    Wann? Montag, 7.12.2009 um 18 Uhr (s.t.)
    Wo? Raum LF 122, Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg
    ÜBER DIE REFERENTEN

    Christin Polzer

    Christin Polzer

    Christin Polzer, M.Sc., hat Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Psychologie an der Universität Duisburg-Essen studiert. Hier ist sie auch wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Allgemeine Psychologie: Kognition (Prof. Matthias Brand). Ihre Forschungsschwerpunkte sind moralische Entscheidungen sowohl im Alltag als auch ihre Übertragung auf das Internet, etwa bei Veröffentlichungen persönlicher Informationen im Netz und Cyberbullying.

    Lennart Nacke

    Lennart Nacke

    Lennart Nacke is a Ph.D. candidate in Digital Game Development at Blekinge Institute of Technology, Sweden, where he has recently finished writing his doctoral thesis titled “Affective Ludology: Scientific Measurement of User Experience in Interactive Entertainment.” As much as an avid gamer, he is a passionate scientist, whose research interests are psychophysiological player testing with EEG (i.e., brainwaves) and EMG (i.e., facial muscle contractions) as well as quantification of gameplay experience in player-game interaction, technology driven innovation (e.g.,
    playability metrics, physiological computing) and innovative interaction design with digital entertainment technologies.

    Die Kommentare sind geschlossen.